glaube_unikirche

Das Kuratorium

eckard_gorka
Eckard Gorka

Landessuperintendent Eckhard Gorka

Vorsitzender

Eckhard Gorka machte das Abitur in Hannover und studierte evangelische Theologie und Zeitungswissenschaft an den Universitäten Göttingen und München. Im Jahre 1981 wurde er Vikar in Jork im Alten Land und war danach dort Gemeindepfarrer. 1988 übernahm Gorka in Hannover die Leitung der Informations- und Pressestelle der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, bevor er Pastor an der Johanniskirche in Soltau und von 1993 - 2000 Superintendent des Kirchenkreises Soltau wurde.

Im Jahre 2000 erhielt Eckhard Gorka die Ernennung zum Landessuperintendenten für den damaligen Sprengel Hildesheim der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. Am 28. September 2002 übernahm er außerdem das Amt des Abtes des Zisterzienserklosters Amelungsborn.

Nach der Zusammenlegung des Sprengels Hildesheim und des Sprengels Göttingen wurde er am 1. Juli 2007 Landessuperintendent in dem neu gebildeten Sprengel Hildesheim-Göttingen mit Sitz in Hildesheim.

Helmut Aßmann

Oberkirchenrat Helmut Aßmann

Stellvertretender Vorsitzender

Seit 2016 ist er als Aus- und Fortbildungsreferent Mitglied des Landeskirchenamtes in Hannover. Er ist Stellvertreter des Vorsitzenden des Kuratoriums und sieht seine Aufgabe darin, das Studienhaus als Haus der Landeskirche am Universitätsort Göttingen zu fördern und bei der Wahrnehmung seiner vielfältigen Aufgaben zu unterstützen.

Florian Wilk

Prof. Dr. Florian Wilk- Ephorus

Florian Wilk, Jg. 1961, studierte Evangelische Theologie in Göttingen und St. Andrews. 1996 wurde er an der Universiät zu Jena promoviert, 2001 habilitierte er sich dort für das Fach Neues Testament.

Seit  2003 lehrt er als Professor für Neues Testament an der Theologischen Fakultät der Georg-August-Universität Göttingen. Er ist Ephorus des Evangelischen Studienhauses ) und Mitglied des Kuratoriums. Seine Aufgabe besteht vor allem darin, die Verbindung zwischen Studienhaus und Theologischer Fakultät herzustellen und die „lecture“ zu organisieren.

Ulf Diederichsen

Prof. Dr. Ulf Diederichsen

1963 Geboren am 7. Oktober 1963 in München
seit 2001 Ordentlicher Professor am Institut für Organische Chemie der Universität Göttingen
2005-2007 Dekan der Fakultät für Chemie der Universität Göttingen
2008-2014 Institutsleiter des Instituts für Org. und Biomol. Chemie der Universität Göttingen
seit 2015 Vizepräsident der Universität Göttingen

wolf_martin_waldow
Wolf Martin Waldow

Oberkirchenrat Wolf Martin Waldow

Wolf Martin Waldow wurde 1974 in Hannover geboren. Nach dem Abitur machte er eine Ausbildung zum Bankkaufmann und arbeitete anschließend in verschiedenen Bereichen des Privatkundengeschäfts einer deutschen Großbank in Hannover.
Von 1996 bis 2001 studierte Wolf Martin Waldow Jura an der Universität Osnabrück und beendete dieses mit dem ersten juristischen Staatsexamen. Nach dem Referendariat im Bezirk des Oberlandesgerichts Celle legte er 2004 das zweite juristische Staatsexamen ab.
Von 2004 bis 2008 arbeitete er bei einer deutschen Großbank in Hamburg im Kreditgeschäft für Firmenkunden.

Seit April 2008 ist Wolf Martin Waldow Referent in der Finanzabteilung des Landeskirchenamtes der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. 

Selter
Friedrich Selter

Superintendent Friedrich Selter

Friedrich Selter, geb. 1962 in Moers am Niederhein Studierte Theologie in Wuppertal und Göttingen. Er absolvierte das Vikariat in Göttingen. Fünf Jahre Mitglied im Kreissynodalvorstand des Kirchenkreises Elberfeld und stellvertretender Superintendent (Skriba).

Friedrich Selter ist verheiratet und hat drei Töchter.